DESIGN-VERGANGENHEIT.

PCS und Design: Wie es begann.

Seit 1988 ist Design Bestandteil der Firmen-Philosophie bei PCS. Es beginnt mit der Gestaltung des INTUS 1000 und 2000, einem Terminalkonzept für Zeiterfassung, BDE und MDE. Als Designer wurde der renommierte und international anerkannte Alexander Neumeister von Neumeister Design München gewonnen, ein klassischer Industrie-Designer mit herausragenden Design-Schöpfungen wie ICE, Transrapid oder dem japanischen Shinkanzen 500.

Die Zusammenarbeit lief erfolgreich über mehr als ein Jahrzehnt und führte zu den Produkten INTUS 1000, 2000, 2100, 2200, 2400, 2600, 3000, 3100, 1600, u.a. Ab 2001 erfolgte eine Übergabe der bisherigen Design-Philosophie an ein Spinn-off von Neumeister-Design, die Firma ergon3 München. Trotz des damit verbundenen Generationswechsels zu Thomas Detemple war hiermit ein hohes Maß an Design-Kontinuität gewährleistet - ein besonderer Glücksfall.