ANDEREN VERFAHREN

Vor- und Nachteile zu anderen Verfahren.

Die RFID-Technologie ist heute im Vergleich zu anderen computer-lesbaren Verfahren (wie z.B. Barcode) noch teurer. Darum werden RFID-Etiketten oder -RFID-Karten primär im Logistikbereich oder im Zeiterfassungs- und Zutrittskontrollbereich eingesetzt, wo sich der höhere Preis wirtschaftlich rechnet oder die Anforderungen an Bedienungskomfort und Ergonomie höher sind. Für den einzelnen Joghurtbecher wird auf absehbare Zeit weiterhin der Strichcode die preiswertere Markierung bleiben.

 Barcode Magnetkarte RFID 
Informationsmenge 13 Zeichen 80–118 Zeichen Passiv: ca. 1.000 kByte (eine DIN A4 Seite Text) 
Wiederbeschreibbar Nein Ja Ja 
Robustheit Empfindlich gegen Verschmutzung und Verschleiß Empfindlich gegenüber Magneten Weitgehend unempfindlich gegen äußere Einflüsse (wie Farbe) und elektromagnetische Felder 
Sicherheit Jederzeit lesbar, leicht kopierbar  Verschlüsselung möglich, kopieren aufwändig Verschlüsselung möglich, kopieren aufwändig 
Typische Leseentfernung  5–20cm  >1mm  5cm – 1m 
Gleichzeitiges Lesen (Pulkerfassung) Nein Nein Bis zu 200 Karten 
Intelligenz  Keine Keine Durch Rechner-Chip echte Datenverarbeitung möglich 
Einsatz Auch bei billigen Produkten Kreditkarten, Zutritt, Zeiterfassung  Logistik, hochwertige Produkte, Zutritt, Zeiterfassung, BDE 
Preis pro Stück 2ct 15–30ct > 50ct