VIDEODOKUMENTATION

Videodokumentation sorgt dafür, daß auf Grund eines Ereignis in der Zutrittskontrolle automatisch die zugehörigen Bildsequenzen für die neuralgischen Zutrittspunkte abgespeichert werden. Ein Vorteil zur schnellen Analyse von Gefahrensituationen.

Das Besondere dieser PCS-Entwicklung: Durch die softwaretechnische Kopplung der Videoüberwachung mit der Zutrittskontrolle werden die Videobilder auf Grund eines Ereignisses automatisch aus dem Videomanagementsystem abgeholt und zusammen mit dem Ereignis zur späteren Analyse in der Zutrittskontrollsoftware abgelegt.Ihr Vorteil: Sie sehen schnell die Bilddaten, die einem Alarmereignis unmittelbar zugeordnet sind, und das alles in einer einzigen Software – der Zutrittskontrolle. Die Videodokumentation stellt schnelle und genaue Situationsanalysen einer Bedrohungssituation sicher, ohne erst die Alarmsituation in der Videoaufzeichnung suchen zu müssen, und reduziert dadurch  Fehlalarme. Zur Auswertung größerer Zeitabschnitte vor oder nach dem Alarmereignis steht natürlich die komplette Videoaufzeichnung zur Verfügung, die über die Videoüberwachungssoftware detailliert analysiert werden kann.

Ereignisse der Zutrittskontrolle, die zu einer Videoaufzeichnung führen sollen, sind parametrierbar.


Videodokumentation ist ein Erweiterungsmodul zu DEXICON Enterprise.


Eine PCS Innovation. 

Downloads

  •  DownloadINTUS COM Videodokumentation Datenblatt | PDF