SEW EURODRIVE

Seit vielen Jahren setzt SEW-EURODRIVE auf die Subsystemlösung DEXICON für SAP von PCS. Seit 1993 sind mehr als 200 Terminals und Leser von PCS im Einsatz. Historisch waren zwei getrennt verwaltete Systeme in Deutschland (DEXICON ACCESS in Bruchsal) bzw. Frankreich (DEXICON Classic in Haguenau) im Einsatz. Die globale Ausrichtung des Unternehmens erfordert schlanke und weltweit verfügbare IT Strukturen, so dass die Entscheidung getroffen wurde, parallel zu dem in Bruchsal beheimateten SAP System eine ebenso zentrale, aber international verfügbare Subsystemlösung für die Zeiterfassung und Zutrittskontrolle zu realisieren. Nach erfolgreicher Umstellung auf SAP ERP 6.0 im wurden wenige Tage später die Installationen von DEXICON in Deutschland und Frankreich konsolidiert, das Subsystem auf den aktuellen Stand DEXICON Enterprise migriert und gleichzeitig die Lizenz des Unternehmens auf bis zu 10.000 Stammsätze erhöht.

Lösung und Vorteile

SEW hat alle Unternehmensstandorte in Deutschland und Frankreich an das zentral in Bruchsal installierte SAP R/3 HR angeschlossen. Auch hier ist man auf dem neuesten Stand der Dinge: Betrieben wird das aktuelle Release SAP R/3 Enterprise 4.7. Dementsprechend modern soll auch das Subsystem sein, das seine Daten an SAP kommuniziert. Alte Technologien, uneinheitliche oder pflegeaufwändige Hard- und Software will man im Hause SEW vermeiden.“ Das gilt auch für die diversen Datenerfassungs-Tätigkeiten im Umfeld der Mitarbeiterverwaltung. Zeitbuchungen, Zutrittskontrolle und andere personenbezogenen Datenerfassungs- und -verwaltungstechnologien.

Auch in Sachen Subsystem hat man sich bei SEW daher frühzeitig für ein zukunftssicheres Konzept entschieden. Das wurde in Zusammenhang mit den aktuellen baulichen Erweiterungen nochmals ausgeweitet.    

Download

  •  DownloadSuccess Story SEW Eurodrive | PDF 393 kB

Folgende Produkte wurden für das Projekt verwandt

INTUS 500/600
INTUS 500/600
INTUS 1600
INTUS 1600
INTUS 3400/3460
INTUS 3400/3460
DEXICON
DEXICON