Kontakt

Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Zum Kontaktformular

Newsletter

+49 89 68004 - 0
(Mo. - Fr. 08:00 - 17:00 Uhr)

kontakt@pcs.com

PCS Standorte

Service & Reparatur

Auftrag Gerätereparatur

+49 89 68004 - 666
(Mo. - Fr. 08:00 - 17:00 Uhr)

Fragen zu DEXICON: dexicon@pcs.com

Fragen zu INTUS COM: intuscom@pcs.com

Sonstige Fragen: support@pcs.com

Lösungspartner

Unsere europaweit ca. 100 Software- und Systemhauspartner bieten Lösungen mit INTUS-Produkten für alle Bereiche berieblicher Datenerfassung und Sicherheitstechnik.

Zur Partner-Suche

Pressemitteilung vom 19.05.2020

PCS unterstützt Corona-Maßnahmen

Mit hygienischer Zeiterfassung und Zutrittssteuerung sowie Besuchermanagement mit Gesundheitsabfrage.

In der aktuellen Corona-Situation sind Unternehmen aufgefordert, Maßnahmen umzusetzen, die für einen umfassenden Gesundheitsschutz sorgen. PCS bietet für die Gewerke Zeiterfassung und Zutrittskontrolle praktische Lösungen, um die Hygiene im Betrieb zu verbessern. Um im Falle einer Erkrankung die Infektionskette lückenlos nachzuvollziehen, bietet das PCS Besuchermanagement VISIT.net die Möglichkeit, zu jedem externen Besucher einen Fragebogen mit Kontaktauskunft temporär zu archivieren. Diese Lösungen stellen auch über die Pandemie-Phase hinaus eine sinnvolle Investition dar.

Zeiterfassung hygienisch gestalten mit Autorhythmus-Buchung.
INTUS Terminals lassen sich für eine hygienische Bedienung umstellen auf eine kontaktlose Auto-Rhythmus- oder auch auf eine tageszeitabhängige Buchung. Eine Berührung der Funktionstasten, z.B. um „Kommen“ oder „Gehen“ zu wählen, kann so vermieden werden. Für den Fall, dass voreingestellte „Autorhythmus"- oder "Tageszeit-abhängige-Buchungen" nicht geeignet sind, lässt sich der projiziert kapazitive Touch der aktuellen INTUS Terminalgeneration auch mit schützenden Latexhandschuhen bedienen.

Zutrittskontrolle mit automatischer Türöffnung.
Um Corona zu stoppen, müssen bisherige Abläufe und Routinen im Unternehmen analysiert werden. Gerade auf den täglichen Wegen durch die Firma werden Arbeitsnehmer einem Risiko ausgesetzt: Türklinken stehen unter Generalverdacht, wenn es um die Verbreitung von Viren geht. Eine Kombination des INTUS Zutrittslesers mit einem automatischen Türöffner schafft Abhilfe durch Wegfall der manuellen Türbetätigung. RFID-Leser, oder noch besser die berührungslose biometrische Handvenenerkennung als Zutrittssystem öffnen die Türen komfortabel und verhindern Infektionen.

Besuchermanagement mit Fragen zum Gesundheitsstatus.
Besuchermanagement erfährt in diesen Zeiten eine große Aufwertung, denn die Nachvollziehbarkeit von Kontakten spielt bei der Pandemie-Bekämpfung eine große Rolle. Im Falle einer neu aufgetretenen Erkrankung müssen alle Kontaktpersonen infomiert werden. Mit dem PCS Besuchermanagementsystem VISIT.net werden alle Besucher, die im Haus sind, dokumentiert. Die Anmeldung wird ergänzt um verpflichtende Fragestellungen zum Gesundheitsschutz. Diese vorgeschriebene Selbstauskunft der Besucher sichert die Kontaktnachverfolgung im Falle einer Infektion. Bereits mit der Terminbestätigung kann ein Kontaktbogen mit Selbstauskunft verschickt werden, so dass sich Besucher vorbereiten können.

Hygiene-Maßnahmen sind sinnvolle Investition in die Infrastruktur.
Die Umsetzung von Maßnahmen, die die Hygiene beim Thema Unternehmenssicherheit stärker in den Fokus stellen, zahlt sich langfristig aus. Denn Menschen erkranken nicht nur aktuell in einer Pandemie-Phase, jedes Jahr entstehen durch Grippe- und Erkältungswellen eine großen Anzahl von Fehlstunden, die durch die Verhinderung von Ansteckung im Berufsalltag vermieden werden könnten. PCS verknüpft Produkte und Lösungen, um mit der Gebäudesicherheit die Vorsorge für die Gesundheit zu verbinden.

Ihr PCS Ansprechpartner

Ute Hajek
Leiterin Marketing Communications & Events

Tel.: +49 89 68004 -253

Fax.: Fax +49 89 68004 -520

E-Mail: marketing@pcs.com

Zum Kontaktformular