Kontakt

Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Zum Kontaktformular

Newsletter

+49 89 68004 - 0
(Mo. - Fr. 08:00 - 17:00 Uhr)

kontakt@pcs.com

PCS Standorte

Service & Reparatur

Auftrag Gerätereparatur

+49 89 68004 - 666
(Mo. - Fr. 08:00 - 17:00 Uhr)

Fragen zu DEXICON: dexicon@pcs.com

Fragen zu INTUS COM: intuscom@pcs.com

Sonstige Fragen: support@pcs.com

Lösungspartner

Unsere europaweit ca. 100 Software- und Systemhauspartner bieten Lösungen mit INTUS-Produkten für alle Bereiche berieblicher Datenerfassung und Sicherheitstechnik.

Zur Partner-Suche

Historie

Die INTUS Terminalfamilie. 40 Jahre Erfahrung inklusive.

Historie der INTUS Terminalfamilie

Seit vier Jahrzehnten entwickelt und produziert PCS Terminals für Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, BDE/MDE und POI. Das durchgängige Terminalkonzept bietet seit dieser Zeit und auch in Zukunf für jede Anforderung eine passende Lösung. Die INTUS Philosophie ist anwenderorientiert, flexibel und zukunftsorientiert.

2015

INTUS 5200 and 5205 terminal were awarded with the iF and GDA award

INTUS 5200

Die kompakten Terminals INTUS 5200 und 5205.

2012

Hand holds an RFID card in front of the INTUS 5600 time attendance terminal

INTUS 5600

Die neue Familie startet mit INTUS 5600

2010

INTUS 1600PS

Handvenenerkennung im preisgekröntem Design.

2008

Die Handvenenerkennung ist ein hochsicheres und dabei komfortables biometrisches Verfahren.

INTUS PS

Handvenenerkennung für den Hochsicherheitsbereich - und trotzdem komfortabel.

2007

INTUS 5300

INTUS 5300

Schön, kompakt - für Zeit und Zutritt.

2005

INTUS ACM8

Zutrittsmanager mit integrierter Firewall, Passwortschutz und Verschlüsselung

2003

INTUS 3400

INTUS 3400

Zeiterfassung im Vorübergehen. Gewinner des Design-Preises iF 2004

2001

INTUS 6500 Labor

INTUS 6500

Die vielseitige und robuste Workstation für Industrie und Labor.

2000

INTUS 3100

INTUS 3100

Kompakt und preisgünstig für Zeiterfassung und Zutrittskontrolle.

1999

INTUS 3200

INTUS 3200

Das Ethernet-Terminal für Zeiterfassung, Personaleinsatzplanung und Zutrittskontrolle.

1997

INTUS 3000

INTUS 3000

Die Terminalfamilie setzte neue Maßstäbe in Technik, Design und Innovation.

1994

INTUS 2000 mit Standfuß

Rechner von PCS waren zur Mitte der 1980er Jahre Bestandteil einer rein deutschen CAD-CAM-CIM-Integrationslösung, die mit dem CAD-System PROREN von der Ruhr-Universität Bochum, dem EXAPT-CNC-System aus Aachen und einer Datenbank konfiguriert wurde. Während Apollo Computers 1989 von Hewlett-Packard übernommen wurde, konnten sich die CADMUS-Systeme bis Mitte der 90er Jahre im Markt halten. Nach verschiedenen Akquisitionen Anfang der 90er Jahre durch Mannesmann, Digital Equipment und Kienzle wurde PCS 1996 durch ein Management-Buy-out wieder selbstständig als PCS Systemtechnik GmbH. PCS fokussierte sich auf den Bereich der designorientierten INTUS-Terminalsysteme für Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und Betriebsdatenerfassung. 2007 beteiligte sich PCS an dem Videoüberwachungshersteller Convision aus Braunschweig und erweiterte somit das Produktportfolio der Zutrittslösung um den Bereich der Videoüberwachung

1994

INTUS 4600

INTUS 4600

Das kompakte Workterminal für die Produktion.

1992

INTUS timer

INTUS timer

Für Zeiterfassung unschlagbar in Preis und Leistung.

1991

INTUS 1000

INTUS 1000

Mit INTUS 1000 eroberte PCS den Zutrittsmarkt.

1989

INTUS 2000

INTUS 2000

Technik und Design in Perfektion: mit 20.000 Installationen die erfolgreichste Terminalfamilie.

1983

PCT 880 Industrieterminal

In den 1980er Jahren entwickelte PCS die CADMUS Workstations (für technisch-wissenschaftliche Anwendungen) und -Microcomputer (für kommerzielle Anwendungen) auf Basis der Motorola 68000- und der MIPS-Architektur, und das ebenfalls dafür entwickelte UNIX-basierende Betriebssystem MUNIX. Die CADMUS-Workstations waren lange Zeit die einzige Alternative zu den amerikanischen UNIX-Workstations von Sun Microsystems und Apollo Computers und erhielten 1985 den Elektronik-Innovationspreis. Parallel zur CADMUS-Familie wurden die ersten INTUS-Terminals für Betriebsdatenerfassung entwickelt. 1985 gründete PCS in den USA die CADMUS COMPUTER SYSTEMS, die die CADMUS Workstations im amerikanischen Markt vertrieben

1983

1983 - PCT 880

PCT 880

Stabil und erfolgreich: die PCT 880-Serie

1980

CADMUS Workstation

Anfang 1970 wurde die Firma PCS – Periphere Computer Systeme von den Brüdern Georg Färber und Eberhard Färber in München gegründet mit dem Ziel, Peripherie-Systeme für technisch-wissenschaftliche Rechner von IBM sowie Prozessrechnerlösungen auf Basis von PDP-8 und PDP-11 der Digital Equipment Corporation zu entwickeln. 1973 brachte PCS den ersten deutschen „One-board-Computer“ auf den Markt, mit dem intelligente Terminals zur Prozess- und Labordatenerfassung realisiert wurden.

1979

PCT Familie

PCT-Familie

Ausbau der PCT-Geräte zur ersten Produkt-Familie.

1972

PCT 80

PCT 80

Erste BDE-Terminal-Projekte mit der PCT 80-Serie.

1970

Gründung der PCS

Das Symbol der PCS (sechs Jahre vor Gründung eines großen IT-Unternehmens): der Apfel.

Ihr PCS Ansprechpartner

Walter Elsner
Geschäftsführer

Zum Kontaktformular